Logo Harzklub
Harzklub e.V.

Heimat-, Wander- und Naturschutzbund

Harzklub  >  Zweigvereine  >  Schulenberg

Harzklub

Vorstand

Geschäftsstelle

Heimatpflege

Wandern

Naturschutz

Wanderheime

Termine

Zweigvereine

Partner

Digitale Wegeverwaltung

 

Harzklub-Zweigverein Schulenberg e.V.


Quelle: Auszug aus Topografischen Karten (c) 

Zur vergrößerten Ansicht Karte anklicken.

Umzug vor der Sintflut

Am 22. September 1956 gründeten 29 Personen einen der jüngsten Zweigvereine des niedersächsischen Harzes. Erst nach der Flutung der Okertalsperre und der Umsiedlung des Ortes auf den kleinen Wiesenberg griffen die Schulenberger den Gedanken der Heimat- und Brauchtumspflege auf und schlossen sich der großen Familie des Harzklubs an.

Der erste Vorstand unseres Vereins, der am Gründungstag gewählt wurde, setzte sich wie folgt zusammen: Vorsitzender: Forstmeister Dr. Heil, 2. Vorsitzender: Bürgermeister R. Böhm, Schriftführer: R. Keune, Schatzmeister: G. Wilde. Das Betreuungsgebiet reicht im Osten bis zur Okertalsperre, im Süden an die Landstraße von Zellerfeld nach Schulenberg, im Westen bis Festenburg und im Norden an das Birkental bei Romkerhall.

Seit der Jahreshauptversammlung 1958 hatte Hermann Techtmeier die Führung des Vereins übernommen und neue, starke Impulse gegeben. Dank des Einsatzes des Wegewartes Emil Ehrenberg konnte die Beschilderung des Betreuungsgebietes recht bald abgeschlossen werden. Die ersten Anfänge eines Waldlehrpfades und -museums wurden getätigt.

Um das Harzer Brauchtum zu pflegen, wurde nach einigen Fehlversuchen die Heimatgruppe unter musikalischer Leitung von August Böhm gegründet. Friedhelm Bothe ist heute der musikalische Leiter dieser Gruppe, die weit über die Grenzen Schulenbergs hinaus unseren Zweigverein repräsentiert. Die Aufgaben des Zweigvereins wuchsen ständig. Die vorhandenen Einrichtungen mussten ergänzt und erneuert werden. Hier sei der Ausbau des Waldlehrpfades auf eine Länge von zwei Kilometern sowie das kleine Waldmuseum erwähnt.

Das Symbol unseres Vereins ist die Köhlerhütte am Heidestieg. Hierdurch möchten wir unsere Verbundenheit zu den alten Harzer Köhlern bezeugen, denn Schulenberg war früher ein Harzdorf der Hüttenleute, wovon die Schlackenplätze im Silberbachtal und am Ginsterkamp Zeugnis ablegen.


Jedes Jahr im Juli feiern wir an dieser Köte einen Waldgottesdienst. Am Tag davor bieten wir unseren Gästen aus nah und fern und den Schulenbergern einen Harzer Folklorenachmittag mit einem speziellen Schulenberger Kuchenbuffet. Es lohnt sich, bei uns mal vorbeizuschauen.

Eine weitere Attraktion ist der Wasserwanderweg von Mittelschulenberg nach Oberschulenberg. Mit großer Unterstützung der Harzwasserwerke konnte dieser Weg geschaffen werden. Er führt uns vor Augen, welche baulichen Leistungen unsere Vorfahren bereits vollbracht haben.

Wir haben zur Zeit 300 Mitglieder. Vielleicht sind Sie, liebe Leserin und lieber Leser, an dem schönen Ort Schulenberg interessiert und lernen dadurch unsere Arbeit kennen. Diese können Sie fördern, indem Sie unserem Zweigverein beitreten.

Wissenswertes

Der Harzklub Zweigverein Schulenberg ist stets bemüht, die geschaffenen Einrichtungen wie Schutzhütten, Schilder, Bänke, Brücken und Geländer sowie Wanderwege zu erhalten und auszubauen. Weiterhin unterstützen wir den Gedanken des Wanderns, die Pflege von Kulturdenkmälern, das Brauchtum sowie den Naturschutz und die Landschaftspflege.
Wir sind in der großen Harzklubfamilie in unserem Betreuungsgebiet verantwortlich für 81 km Wanderwege (34 km Ziel- sowie 47 km Rundwanderwege).

Wir unterhalten 3 Schutzhütten sowie eine Köte, 4 Sitzgruppen, 72 Ruhebänke, 2 heimatkundliche Lehrpfade mit einer Länge von 15 km, 5 Brücken, 6 Geländer, 9 Tische, 4 Spendenstöcke sowie über 200 Wegeschilder.

"Der Schulenberger Bote", unser Mitteilungsheft, erscheint einmal im Jahr und ist ein gern gelesenes Heft, nicht nur von unseren Mitgliedern.

Unsere Einrichtungen


Vereinshütte auf dem Mulltal


Waldmuseum im Riesenbachtal


Heinz Luer Hütte auf dem Straussberg


Harzer Köte am Heidestieg


Waldlehrpfad mit insgesamt 32 Schildern und Hinweistafeln


Wasserwanderweg mit Radstuben in Mittelschulenberg


Ruhebänke und Tische


Schilderbäume


Brücken und Geländer


Mitteilungsheft "Schulenberger Bote"

Spendenstöcke

40 Jahre Heimatgruppe Schulenberg

Der im Jahre 1962 gescheiterte Versuch, eine Heimatgruppe zu gründen, wurde am 18.08.1965 mit Erfolg in die Tat umgesetzt.
In all den Jahren haben wir nicht nur Einheimische und Gäste von Schulenberg mit unseren Darbietungen erfreut. Die heutigen Vorstellungen beschränken sich fast ausschließlich auf Heimatabende im Eisenbahnerheim in Festenburg.

Von den 20 Gründungsmitgliedern (10 Damen, 10 Männer) wirken heute noch 6 aktiv in der Gruppe mit. Auch weit über die Grenzen des Oberharzes hinaus haben wir mit Hilfe unserer Auftritte unsere Oberharzer Heimat vertreten.
Eine Teilnahme bei Umzügen wie z.B. dem Harzfest, dem Heimatgottesdienst in unserer Kirche oder dem Osterfeuer ist eine Selbstverständlichkeit und wird immer wieder gerne von unseren Gruppenmitgliedern wahrgenommen.

Veranstaltungen

Mehrere Veranstaltungen bieten wir unseren Mitgliedern, Gästen und Freunden des Harzklubs.


Ausgangspunkt unserer Wanderungen ist der Grossparkplatz in der Ortsmitte von Schulenberg mit herrlichem Blick auf den Okerstausee, die umliegenden Harzberge sowie auf das Brockenmassiv.

Unser Folklorewochenende, das bereits seit 1981 durchgeführt wird und im Jahr 2006 zum 25. Mal würdig gefeiert wurde, ist ein fester Bestandteil in unserem Terminkalender.
Das Folklorewochenende beginnt Samstags am Gemeinschaftshaus. Hier wird jedes Jahr ein großes Buffet mit selbstgebackenem Kuchen angeboten. Das Deftige an diesem Tag kommt vom Grill. Für die musikalische Umrahmung sorgt unsere Heimatgruppe mit Harzer Folklore sowie eine Blasmusik-Kapelle.
Der Sonntag beginnt mit einer geführten Wanderung durch unseren Vorsitzenden, einen Forstmann im Ruhestand. Unsere Köte am Heidestieg ist danach Mittelpunkt für den traditionellen Waldgottesdienst mit anschließendem Erbseneintopf aus der "Krahnschen" Gulaschkanone.


Termine 2016

06. Februar 2016, 18:00 UhrJahreshauptversammlung im BSW Ferienhotel Schulenberg
27. März 2016, 06:00 UhrOsterwasser-Wanderung, Treffpunkt: Kirche
Anmeldung unbedingt erforderlich bei Wanderwartin Karin Schwarz
07. Mai 2016, 12:30 UhrAnwandern, Treffpunkt: Parkplatz Ortsmitte
11. Mai 2016, 12:30 UhrBusfahrt in den Ostharz
30. und 31. Juli 201660 Jahre Zweigverein Schulenberg (siehe bes. Aushang)
08. Oktober 2016, 12:30 UhrAbwandern, Treffpunkt: Parkplatz Ortsmitte
13. November 2016Martinsessen (Anmeldung erforderlich)

Links

Hier ein paar Links zu Vereinen in der Region Schulenberg, welche mit unserem Zweigverein zusammenarbeiten:

Verkehrsverein Schulenberg an der Okertalsperre e.V.
http://www.schulenberg-harz.de/
http://www.schulenberg.de/

Ansprechpartner

Vorsitzender
Helmut Vogt
Liebermannweg 17, 38640 Goslar
Telefon 05321 / 43342

2. Vorsitzender
Eckard Owe
Richard Böhm Str. 9, 38707 Schulenberg
Telefon 05329 / 267

Schriftführer
Peter Kirchner
Sägemüllerstr. 30, 38678 Clausthal-Zellerfeld
Telefon 05323 / 3510

1. Schatzmeister
Thorsten Beck
Unter den Birken 8, 38707 Schulenberg
Telefon 05359 / 2990012

Wege- und Pressewart
Detlef Ehrenberg
Richard Böhm Str. 6a, 38707 Schulenberg
Telefon 05329 / 231

Wegewart
Klaus Welzel
Richard Böhm Str. 4, 38707 Schulenberg
Telefon 05329 / 249

1. Wanderwartin
Karin Schwarz
Rudolf-Keune-Str. 5, 38707 Schulenberg
Telefon 05329 / 698914

Heimatgruppenwartin
Petra Dimsat
Unter den Birken 14, 38707 Schulenberg
Telefon 05329 / 690052

Impressum  ·  Kontakt